Gidon Kremer & Martha Argerich

Kremerata Baltica

Festkonzert zum 70. Geburtstag von Gidon Kremer
und zum 20-jährigen Jubiläum der Kremerata Baltica

Wenn man durch die über hundert Aufnahmen des Geigers Gidon Kremers stöbert, stößt man auf die größten Musikernamen der letzten fünfzig Jahre. Kaum einer musizierte mit so vielen bedeutenden Künstlern wie er. Eine herausragende Position nimmt dabei Martha Argerich ein. Über sie sagte Kremer einmal: "Wenn Martha und ich auf die Bühne gehen, ist es immer so, als wären wir verliebt." Von Routine ist also auch nach all den gemeinsamen Jahren keine Spur. Im Gegenteil: Sie befeuern sich gegenseitig. Hier der seismographisch sensible, intellektuelle Kremer, der sich voller Abenteuerlust ständig auf die Suche nach Neuem begibt und dort Martha Argerich, ein wahrer Vulkan an Leidenschaft und Temperament, aber zugleich eine Künstlerin, die sich in musikalische Poesiewelten hineinzuträumen vermag. Keine Frage, dass zum Konzert anlässlich Kremers 70. Geburtstags Martha Argerich nicht fehlen darf.

Zudem feiert auch Gidon Kremers eigenes Orchester, die Kremerata Baltica, einen runden Geburtstag und mit diesem Konzert ihr 20-jähriges Bestehen. So wird dieser denkwürdige Abend zur exquisiten musikalischen Familienfeier.

In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler

Mieczyslaw Weinberg (1919 - 1996)

Sinfonietta Nr. 2 op. 74


***

Franz Schubert (1797 - 1828)

Fantasie in C-Dur D 934 (Arr. für Violine und Orchester)
(Solist: Gidon Kremer)


*** PAUSE ***

Robert Schumann (1810 - 1856)

Sonate Nr. 1 a-Moll für Violine und Klavier op. 105
(Gidon Kremer & Martha Argerich)


*** 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)

Konzert für Klavier, Violine und Orchester KV 299
nach dem Konzert für Flöte und Harfe C-Dur
(Martha Argerich, Gidon Kremer & Kremerata Baltica)

Philharmonie Berlin - Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland