Anne-Sophie Mutter Violine

Kammerorchester Wien - Berlin

PROGRAMM

MOZART Violinkonzert Nr. 2 D-Dur KV 211
MOZART Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216
MOZART Sinfonie Nr. 1 Es-Dur KV 16
MOZART Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219

Wunderkind, lebende Legende, Göttin an der Violine – so manches Attribut wurde  Anne-Sophie Mutter in ihrer über 40 Jahre dauernden, unvergleichlichen Karriere schon verliehen. Angesprochen darauf, wie es denn war, bereits als Kind ein Ausnahmetalent zu sein und von Herbert von Karajan entdeckt zu werden, antwortet sie mit erfrischender Klarheit: „Darüber habe ich nicht nachgedacht. Ich wollte Geige spielen, und ich wollte es gut machen. So einfach war das.“ Ohnehin sind es ja meist eher das Publikum, die Kritiker und nicht die Künstler, die über musikalische Größe nachdenken. Für wen dürfte dies zutreffender sein, als für Wolfgang Amadeus Mozart. Mit drei seiner Violinkonzerte kommt Anne-Sophie Mutter nun in die Philharmonie mit dem Kammerorchester Wien - Berlin, das sich aus Solisten und Stimmführern der beiden hauptstädtischen Klangkörper zusammensetzt – ebenbürtige musikalische Partner.

In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler.

Philharmonie Berlin - Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland