Berliner Barock Solisten

Frank Peter Zimmermann Violine
Daniel Gaede Violine & Leitung


PROGRAMM

J. S. BACH Violinkonzerte BWV 1041, BWV 1042 und BWV 1052R
J. S. BACH Ouvertüre Nr. 1 C-Dur BWV 1066
J. S. BACH Sinfonia aus "Am Abend aber desselbigen Sabbaths"

 

„Bach zu spielen, sei fast wie ‚Zen‘– man müsse es einfach geschehen lassen, dann entfalte seine Musik die größte Wirkung.“ In seinem Filmporträt „Mein Weg mit Bach“ beschreibt Frank Peter Zimmermann seine intensive Auseinandersetzung mit dem Barockmeister, für den er sich viel Jahre lang „nicht reif genug“ fühlte, bis er 2007 seine sagenhafte Aufnahme der Violinsonaten vorlegte. Seitdem gilt der stille Geiger, der jeglichen Starkult von sich weist und trotzdem die größten Konzertsäle füllt und bei allen wichtigen Festivals mit den besten Orchestern und Dirigenten der Alten und Neuen Musikwelt musiziert, als einer der besten Bach-Interpreten: so differenziert und filigran in der Phrasierung, so transparent in der Stimmführung, so schlüssig in der Form. Mit den Berliner Barock Solisten, dem feinen Elite-Ensemble aus Musikern der Berliner Philharmoniker, widmet er sich nun ganz dem Bachschen Werk für Violine und Orchester.


In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler