Orpheus Chamber Orchestra

Jan Lisiecki Klavier
 

PROGRAMM

BEETHOVEN  Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
MENDELSSOHN  Klavierkonzert Nr. 1 g-Moll op. 25
MENDELSSOHN  Symphonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“

„Mit dem Orpheus Chamber Orchestra zu arbeiten war eine unvergleichliche Erfahrung“, fasst der Pianist Jan Lisiecki die gemeinsame Arbeit zu Mendelssohns Klavierkonzerten für das im Februar 2019 bei der Deutschen Grammophon erschie-nene Album in Worte. Das aus New York stammende Ensemble spielt grundsätzlich ohne Dirigenten, lässt sogar seine Konzertmeister und Stimmführer von Projekt zu Projekt wechseln. Das Ergebnis: ein waches und gleichberechtigtes Miteinander, gepaart mit einer präzisen und energiegeladenen Spielweise. Mit Jan Lisiecki steht dem Kammerorchester ein junger Solist zur Seite, der mit seiner brillanten Technik und seinem gestochen scharfen Anschlag begeistert und an sich selbst stets die höchsten Ansprüche stellt: „In ein Konzert zu gehen sollte sein, als ob man ein Heiligtum betritt“, sagt er. „Man ist dort, um einen Moment der Reflektion zu erleben und fühlt sich hinterher hoffentlich anders, erfrischt und inspiriert“. Die Zusammenkunft mit dem Orpheus Chamber Orchestra bietet hierzu die wohl besten Voraussetzungen!

In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler.

Philharmonie Berlin - Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland