Orchestre National de Lyon

Khatia Buniatishvili Klavier
Leonard Slatkin Leitung

PROGRAMM

RACHMANINOV Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18
MUSSORGSKY "Bilder einer Ausstellung"
RAVEL "Le Tombeau de Couperin"
BARBER Adagio für Streicher


Pianistisch überaus anspruchsvoll, von großer Wirkung und emotionaler Tiefe – so könnte die Kurz-Charakteristik von Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 2 in c-moll lauten. Nach wie vor eines der populärsten Klavierkonzerte überhaupt, verhalf es dem Komponisten nach einer schweren schöpferischen Krise zum internationalen Durchbruch. Für viele berühmte Pianisten ist die Einspielung dieses vielschichtigen Werks, dessen schwelgerischer Mittelsatz mit seinen raffinierten Verdichtungen das bekannteste Musikstück Rachmaninows überhaupt ist, ein Meilenstein in ihrer persönlichen Diskographie. 2017 fügte Khatia Buniatishvili ihre Interpretation auf CD hinzu. Die 31-jährige georgische Tastenkünstlerin hat sich als „junge Wilde“ mit viel Furor in die Weltelite der Klavierszene gespielt. Im November kommt sie mit dem Orchestre National de Lyon und dessen Chef Leonard Slatkin in die Berliner Philharmonie.

In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler.