Kammerakademie Potsdam

Xavier de Maistre Harfe
Magali Mosnier Flöte

PROGRAMM

HAYDN Symphonie Nr. 1 D-Dur Hob. I:1
MOZART Klavierkonzert Nr. 19 F-Dur KV 459
(arrangiert für Harfe und Orchester)
MOZART Flötenkonzert Nr. 2 D-Dur KV 314
MOZART Symphonie Nr. 25 g-Moll KV 183

Es gibt derzeit nur einen wirklich berühmten Harfenisten auf der Welt, und der heißt Xavier de Maistre, auch liebevoll „Monsieur La Harpe“ genannt. Dem Franzosen ist es gelungen, ein Instrument ins internationale Rampenlicht zu zupfen, das zuvor kaum solistisch aufgefallen war. Und das, obwohl de Maistre so gar nicht in das Klischee des sanft die Harfe streichelnden Rauschgoldengels passt: Er liebt es in zupackenden Arpeggien oder Glissandi auch die energie-geladenen und virtuosen Seiten aus seinem Instrument heraus zu kitzeln. Die traditionell eher schmale Literatur für die Harfe als Soloinstrument hat Xavier de Maistre kontinuierlich erweitert, indem er – wie in Berlin – auch Werke spielt, die ursprünglich für andere Instrumente komponiert wurden. Mit dem „seidigen und geschmeidigen Flötenton“ (concerti) der bezaubernden Französin Magali Mosnier sowie der Kammerakademie Potsdam ergibt sich so eine Kombination auf höchstem musikalischen Niveau – geradezu „himmlisch“.

In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler.

Philharmonie Berlin - Kammermusiksaal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland