Mitsuko Uchida

Schubert-Zyklus 1. Abend

Programm

SCHUBERT Klaviersonate c-Moll D 958
SCHUBERT Klaviersonate A-Dur D 664
SCHUBERT Klaviersonate G-Dur D 894

 

Ohne Zweifel ist Mitsuko Uchida eine der beeindruckendsten Musikerinnen unserer Zeit: So zierlich sie als Person ist, so einnehmend und faszinierend ist ihre Persönlichkeit. Ihre äußerst durchdachten und feinsinnigen Interpretationen, ihre hinreißende Brillanz und kluge Eindringlichkeit machen die Britin mit japanischen Wurzeln zu einer der meistgefragten Pianistinnen überhaupt. Uchida ist international berühmt für die außergewöhnliche klangliche Sensibilität, mit der sie Werke von Mozart, Schubert, aber auch Alban Berg oder Pierre Boulez geradezu entschlüsselt und der auch ihr großer Anspruch entspringt, was die Qualität ihrer Konzertflügel angeht. Als Expertin suchte sie bereits für das Leipziger Gewandhaus und die Hamburger Elbphilharmonie die Konzertflügel aus.

Wenn Mitsuko Uchida, eine der großen Schubert-Interpretinnen schlechthin, Konzerte mit Klaviersonaten von Franz Schubert spielt, verspricht dies Höhepunkte der Interpretationskunst ohnegleichen. Zart, zerbrechlich – und dann wieder so eruptiv und wogend lebt sie Schuberts Leidenschaft nach, nimmt Leid und Lust des Komponisten komplett an.

In Zusammenarbeit mit der Konzertdirektion Adler

Philharmonie Berlin - Kammermusiksaal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland