Moskauer Philharmoniker

George Li Klavier
Yuri Simonov Leitung

PROGRAMM

RACHMANINOW Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30
TSCHAIKOWSKY Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

Als ein Tableau aus dem Herzen Russlands präsentiert sich das Konzert der Moskauer Philharmoniker: Mit der „Pathétique“, seiner letzten von sechs Symphonien, verfasste Tschaikowsky sein musikalisches Abschiedswerk. Die Symphonie habe ein Programm, „das allen ein Rätsel bleiben soll“, so der Komponist – und tatsächlich ist das von einem Requiem-Charakter geprägte Werk bis heute Gegenstand zahlreicher Spekulationen um seinen Tod. Solist des Abends ist der Amerikaner George Li. Mit kühlem Kopf, blitzschnellen Fingern und loderndem Herz vermag der mehrfach ausgezeichnete Senkrecht­starter tief in die Geheimnisse der Musik vorzudringen. Als „sensibel, nie sentimental, intelligent phrasierend“ beschrieb die Süddeutsche Zeitung erst kürzlich sein exzellentes Spiel von Rachmaninows Musik. Beste Voraussetzung also für seine Interpretation dessen dritten Klavierkonzerts.

In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler.

Philharmonie Berlin - Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland