Philippe Jaroussky

& Ensemble Artaserse

PROGRAMM

Georg Friedrich Händel Konzerte & Arien

 

Philippe Jaroussky ist der König seines Fachs – die Süddeutsche Zeitung nennt ihn „den Strahlengott unter den Countertenören“. Denn er fasziniert mit einer Stimme von makelloser Schönheit und Anmut, einem eindringlichen, emotional anrührenden Timbre und aberwitziger vokaler Virtuosität. Es ist eine Stimme, die Grenzen überschreitet, nach der man süchtig werden kann. Kein Wunder, dass eine der erfolgreichsten CD-Einspielungen des Franzosen den Titel „Opium“ trägt. Männlich? Weiblich? Diese Kategorien heben sich auf, ja werden unerheblich, wenn man Jaroussky hört. Mühelos klettert seine Stimme in höchste Lagen und stürzt sich in halsbrecherische Koloraturen. Alles ist bei ihm organisch und natürlich: Seine Stimme klingt rund, fast schwerelos, und in tiefen Lagen auch mit baritonalen Anklängen. Seine zahllosen internationalen Preise für die bisher über 25 CD-Aufnahmen zu nennen wäre uferlos. Mehrfach wurde er „Sänger des Jahres“ und erhielt mehrere Goldene Schallplatten – als erster Countertenor überhaupt wurde er mit dem Echo Klassik-Preis geehrt. In Berlin erleben wir ihn mit dem Instrumentalensemble Artaserse und einem betörend schönen Händel-Programm.

In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler

Philharmonie Berlin - Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland