Orchestre Philharmonique de Radio France

Sol Gabetta Violoncello
Mikko Franck Leitung

PROGRAMM

DUKAS "Der Zauberlehrling"
ELGAR "Cellokonzert e-Moll op.85
STRAUSS "Tod und Verklärung"

 

Ein Höhepunkt der Saison 2018/19 ist das Gastspiel des Orchestre Philharmonique de Radio France unter der Leitung des finnischen Dirigenten Mikko Franck und mit keiner Geringeren als der Ausnahme-Cellistin Sol Gabetta. Wenn sie auftritt, geht die Sonne auf. Dieses Wortspiel mit Sol Gabettas Vornamen wird gerne zitiert, weil es hübsch ist – und so wahr! Die argentinische Cellistin ist wahrlich eine strahlende Künstlerpersönlichkeit: virtuos, temperamentvoll und leidenschaftlich. Ihr Spiel kann aber auch genauso einfühlsam, nachdenklich und vibrierend-innig sein. Mit ihrer CD-Einspielung des melancholisch-schönen Konzerts für Violoncello und Orchester von Edward Elgar überzeugte Gabetta bereits 2011 die Kritiker, nun kommt sie mit dem legendären Werk nach Berlin. Das 1919 entstandene und letzte große Orchesterwerk des Komponisten lässt mit seiner emotionalen Tiefe keine Seele unberührt.

In Zusammenarbeit mit der Konzert-Direktion Hans Adler.

Philharmonie Berlin - Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin
Deutschland